Blumenzwiebeln pflanzen – 17 Tipps vom Garten-Profi

Ein farbenfrohes Blumenbeet oder ein schön dekorierter Balkon sorgen für ein ganz besonderes Erlebnis. Blumenzwiebeln eignen sich besonders gut um ein buntes und ausgefallendes Blütenmeer zu beinahe jeder Jahreszeit zu zaubern. Dabei ist aber nicht nur wichtig zu wissen welche Zwiebeln Sie wann und an welchem Standort einsetzen können, damit alle Blumen in voller Pracht erstrahlen sollten Sie sich die folgenden Tipps ebenfalls zu Herzen nehmen. 

Wir geben Ihnen hier also nicht nur wichtige Tipps rund um Blumenzwiebeln mit auf den Weg, wir zeigen Ihnen auch wie Sie Blumenzwiebeln richtig pflanzen und pflegen, sodass Sie zur Blütezeit mit dem besten Ergebnis rechnen können. 

Auch für Lösungen in Kübeln finden Sie in diesem Ratgeber wertvolle Tipps die Ihnen helfen die passenden Blumenzwiebeln auszuwählen. So können Sie sich über viele Jahre hinweg über die schönsten Gewächse in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon freuen.   

Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 1: So wählen Sie den richtigen Standort

Bevor Sie Ihre Blumenzwiebeln pflanzen, gibt es einige Kriterien, die Sie beachten müssen. Eines der wichtigsten ist der richtige Standort für die jeweilige Pflanze. Denn je nach Art, haben die Gewächse verschiedene Ansprüche, um in aller Pracht zu erstrahlen. 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Schatten, Halbschatten und sonnig. 

Zudem müssen Sie darauf achten, ob sich die Pflanzen nur für den Garten oder auch für den Balkon oder gar die Wohnung eignen. Viele Gewächse bilden so große Wurzelwerke aus, dass sie keinesfalls in einem Blumentopf oder in Balkonkästen richtig gedeihen können. In unserem Onlineshop haben wir die Produkte entsprechend gekennzeichnet, sodass Sie sofort wissen, ob sich die Pflanze für Kübel und Kästen eignet.

Blumenzwiebeln pflanzen - geeignet für Kübel und Töpfe


Überlegen Sie also zunächst, welche Möglichkeiten Sie haben und welche Pflanzen hierzu passen. So werden Stauden, wie Rittersporn, im Schatten und auf engem Raum nicht gut wachsen, Begonien hingegen sind weniger anspruchsvoll und können auch an dunkleren Orten gut wachsen und schöne Blüten entwickeln. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 2: Nur frische Blumenzwiebeln pflanzen

Achten Sie darauf, dass Sie nur frische Blumenzwiebeln pflanzen und pflanzen Sie diese zeitnah ein. Sind die Zwiebeln bereits vertrocknet oder weicht ihre Farbe von der natürlichen ab, dann werden aus ihnen keine schönen Pflanzen entstehen, falls sie überhaupt aufgehen.

Wenn Sie die Blumenzwiebeln im Fachhandel erwerben, können Sie in den meisten Fällen schon von außen erkennen, ob sie in einem guten Zustand sind. Sollten die Zwiebeln nicht in durchsichtiger Folie oder einem Netz verkauft werden, ist meist ein Datum angebracht, welches Ihnen entweder verrät, wie lange sie haltbar sind oder wann sie verpackt wurden. Fragen Sie bei Bedenken einen Verkäufer, um herauszufinden, ob es sich noch lohnt die Blumenzwiebeln zu pflanzen. Da diese je nach Pflanzenart und Lagerung unterschiedlich lang haltbar sind, sollten Sie sich vor dem Kauf gut informieren oder dem Rat des Experten vertrauen. 

In unseren Shop erhalten Sie alle Blumenzwiebeln zur entsprechenden Pflanzzeit frisch geliefert, sodass Sie sich sicher sein können, dass Sie nur die besten Blumenzwiebeln erhalten.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 3: Beachten Sie den richtigen Zeitpunkt beim Blumenzwiebeln pflanzen

Ebenso wichtig wie der Standort ist die richtige Zeit zum Pflanzen. Am besten gehen Sie so vor: Überlegen Sie sich, welche Blumen Sie bei sich überhaupt pflanzen können und welche Ihnen davon besonders gut gefallen. Erst dann finden Sie heraus, wann der optimale Zeitpunkt zum Setzen der Blumenzwiebeln ist. Grundsätzlich gilt, dass Sie alle Zwiebeln, die winterfest sind und im Frühjahr blühen sollen, bereits im vorherigen Herbst setzen. 

Blumenzwiebeln pflanzen Zeitpunkt - Die Übersicht: 

Im Frühjahr z.B.:

Begonie Begonien
Dahlien Dahlien

 

Im Sommer z.B.:

Lilien Lilien Tulpe
Anemonem Anemonen

Im Herbstz.B.:

Zierlauch Zierlauch
Krokusse Krokusse
Narzissen Narzissen
Tulpen Tulpen

Übrigens: Eine detaillierte Infografik mit Pflanz- und Blütezeiten im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 4: Blumenzwiebeln pflanzen im Frühjahr: Das sind die richtigen Blumen

Die Monate März, April und Mai eignen sich vor allem für zwei Arten von Blumenzwiebeln optimal zur Aussaat: Zum einen setzen Sie nun die Pflanzen, die mehrjährig und resistent gegen Frost sind. Dazu gehören zum Beispiel Mohn, Kapuzinerkresse oder Wicken. Zum anderen haben Sie nun Gelegenheit Stauden anzupflanzen.

Im späten Frühjahr können Sie dann auch Sommerblumen aussähen, etwa Sonnenblumen und Glockenblumen. Orientieren Sie sich immer am jeweiligen Wetter. Wenn die Frühlingsmonate besonders kalt sind, sollten Sie bei frostempfindlichen Pflanzen mit der Aussaat noch warten, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 5: Blumenzwiebeln im Topf pflanzen: Bei diesen Blumen möglich

Kann man Blumenzwiebeln pflanzen auch dem Balkon oder nur Garten? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die keinen Garten haben. Ohne einen großen Garten müssen Sie aber nicht auf schönen Pflanzen verzichten, Sie können dennoch Blumenzwiebeln pflanzen. Einige Pflanzen sind weniger anspruchsvoll, was den Platzbedarf angeht, so dass Sie diese gut im Topf und dem Balkonkästen aussäen können. Aber auch hier gilt: Achten Sie unbedingt darauf, ob Ihre bevorzugten Blumen einen sonnigen oder schattigen Standort bevorzugen, um später nicht enttäuscht zu sein. 

Auch die Pflanztiefe sollte hierbei beachtet werden. Möchten Sie zum Beispiel Tulpen pflanzen sollten Sie die Pflanztiefe von mindestens 10cm beachten. Aufgrund der schweren Blüte und der Wuchshöhe kann es sonst passieren, dass die Tulpe nicht vernünftig im Topf stehen kann.

Blumenzwiebeln pflanzen im Topf - mit diesen Pflanzen funktioniert es:

Tulpen Tulpen
Begonie Begonien
Dahlien Dahlien
Narzissen Narzissen

 

Beratung
Beratung: Sie haben Fragen bezüglich Blumenzwiebeln pflanzen, unseren Produkten oder benötigen Hilfe bei der Bestellung?
Dann kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar unter diesem Beitrag.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 6: Sie Blumenzwiebeln pflanzen: So pflanzen Sie auf dem Balkon

Wenn Sie über keinen Garten, aber über einen Balkon verfügen, dann werden Sie sicherlich zunächst annehmen, dass Ihnen kein großes Angebot an Blumen zur Verfügung steht. Allerdings stimmt dies glücklicherweise nicht. Ganz im Gegenteil: Einige Pflanzen eignen sich gar nicht für die Aussaat auf großen Flächen, sondern gedeihen nur auf dem Balkon oder der Terrasse. Insbesondere Zierblumen fühlen sich hier wohl und können Ihnen viel Freude bereiten. Beachten Sie aber bitte immer, ob die Rahmenbedingungen, etwa der Lichteinfall, stimmen und lassen Sie sich im Zweifel fachkundig beraten. 

Typische Pflanzen für Balkon sind zum Beispiel Begonien, Geranien, Petunien oder Veilchen. 

Ihr Fachhändler kann Ihnen weitere Arten nennen und Ihnen erklären, wie Sie Ihren Balkon zu einem Paradies aus Blumen machen.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 7: So können Sie Blumenzwiebeln im Rasen pflanzen

Wenn Sie einen eigenen Garten und ausreichend Platz haben, dann bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten und Sie können Blumenzwiebeln auch im Rasen pflanzen. Allerdings müssen Sie einige Dinge beim Blumenzwiebeln pflanzen im Garten beachten.

Zunächst einmal muss natürlich die Lage stimmen. Schattengewächse werden sich in einem freien Garten zur Südseite nicht wohlfühlen und umgekehrt verhält es sich mit Gewächsen, die Sonne benötigen. 

Außerdem sollten Sie Abstand davon nehmen einjährige Blumen zu pflanzen. Das mag zwar in einer Saison schön aussehen, allerdings haben Sie dann in jedem Jahr erneut Arbeit und können nicht langfristig planen. Je nach Größe Ihres Gartens, empfiehlt sich eine Mischung aus mehrjährigen Pflanzen und einjährigen.

Sollten Sie Stauden und kleinere Bäume setzen wollen, dann ist dies teilweise bereits im Herbst des Vorjahres möglich. Wichtig ist nur, dass diese resistent gegen Frost sind. 

Als Faustregel können Sie sich merken, dass typische Balkonpflanzen, wie Geranien oder Begonien, zu anfällig sind, um auf großer Fläche zu überleben.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 8: Blumenzwiebeln pflanzen – So finden Sie die richtige Pflanztiefe Blumenzwiebeln pflanzen - Pflanztiefe

Bei Blumenzwiebeln finden Sie in der Regel in der Legende auf der Verpackung genaue Informationen zur Pflanztiefe und dem Pflanzabstand um genau zu wissen wie Sie Blumenzwiebeln richtig pflanzen. Falls das nicht der Fall ist, können Sie auch von der Faustregel ausgehen. Diese besagt, dass die Blumenzwiebel zwei- bis dreimal so tief eingepflanzt werden sollte wie sie hoch ist. Ist eine Blumenzwiebel also 5cm hoch, sollte diese mindestens 10cm, besser 15cm tief eingepflanzt werden.

Gerade bei Pflanzen mit schweren Blüten, wie etwa dem Zierlauch, ist das sehr wichtig, da die Pflanze sonst nicht genügend halt hat und schnell abknicken kann.  

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 9: Lilien als Blumenzwiebeln pflanzen – das gibt es zu beachten 

Lilien gelten noch immer als etwas ganz Besonderes und deshalb schrecken viele Hobbygärtner davor zurück diese selbst anzupflanzen. Die Sorge, etwas falsch zu machen, ist jedoch unbegründet, denn wenn man einige Dinge beachtet, sind Lilien gar nicht so anspruchsvoll. Erster großer Vorteil: Sie können die Blume nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon in einem ausreichend großen Topf pflanzen.

Berücksichtigen Sie immer, dass Lilien Halbschatten bevorzugen. Dies bedeutet, dass die Wurzeln im Schatten liegen sollten, die Blüten jedoch ausreichend Licht benötigen. Mit einem Trick lässt sich das einfach umsetzen. Pflanzen Sie die Lilien einfach an einem sonnigen Standort und setzen Sie einige kleinere Gewächse in der Nähe, so dass diese ausreichend Schatten spenden. 

Nutzen Sie lockere Erde, damit sich keine Nässe stauen kann und sorgen Sie im Winter für einen Frostschutz, damit die Zwiebeln auch in der kalten Jahreszeit geschützt sind. So können Sie sich mehrere Jahre an der Blütenpracht erfreuen. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 10: So lagern Sie Blumenzwiebeln richtig

Sollten Sie mehrjährige Blumenzwiebeln pflanzen, dann können Sie diese außerhalb der Saison einlagern und im nächsten Jahr erneut nutzen. Sobald die Blume nicht mehr weiter blüht können Sie testen, ob sich die Pflanze insgesamt sauber aus dem Boden lösen lässt. Dies solle nie mit Nachdruck geschehen, um Beschädigungen zu vermeiden. Entfernen Sie dann überschüssige Erde und überprüfen Sie, ob die Zwiebel einwandfrei erhalten ist. Ist sie vertrocknet, matschig oder gar schimmelig, müssen Sie die Blumenzwiebel entsorgen. Alle anderen Zwiebeln können Sie luftig, trocken und schattig lagern. 

Wählen Sie hierzu einen Ort, der vor Schädlingen, zum Beispiel Mäusen, geschützt ist. Im Idealfall können Sie so im nächsten Jahr die gleichen Blumenzwiebeln pflanzen und sich auch in der nächsten Saison über schöne Blumen freuen, ohne mehr Geld ausgeben zu müssen. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 11: Die richtige Pflege von Blumenzwiebeln Blumenzwiebeln pflanzen - Lilie

Blumenzwiebeln pflanzen ist natürlich nicht sonderlich schwer, aber die Pflege nach der Pflanzung ist ausschlaggebend dafür, ob Sie ein schönes Ergebnis erhalten oder nicht. Grundlegende Pflegehinweise erhalten Sie in der Regel auf der Verpackung der Zwiebeln, aber es gibt noch weitere Tipps, an die Sie sich halten können.

Besonders bei mehrjährigen Pflanzen müssen Sie regelmäßig etwas tun, damit Sie sich über wundervolle Blüten freuen können. Zwischen den Phasen des Blühens sollten Sie die Zwiebeln düngen, um die Zufuhr mit Nährstoffen sicherzustellen. Außerdem gießen Sie bitte immer nur so viel, wie es für die jeweilige Blume gut ist. Achten Sie hierbei auch auf den Niederschlag, der in der letzten Zeit gefallen ist. Bei einigen Blumen, zum Beispiel Tulpen, können Sie die Blüte entfernen, ohne die Pflanze an sich zu schädigen. Entfernen Sie aber niemals zu viele Blätter, denn diese sind für die Photosynthese verantwortlich und sorgen dafür, dass die Zwiebel durchgehend alle nötigen Nährstoffe erhält. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 12: So können Sie Blumenzwiebeln überwintern

Zuerst müssen Sie natürlich darauf achten, ob sich die jeweilige Pflanze überhaupt zur mehrjährigen Aufzucht eignet oder als einjähriges Gewächs resistent gegen Frost ist. Diese Informationen finden Sie entweder auf der Verpackung oder sie erhalten Sie vom Fachhändler. 

Wenn dies gegeben ist, muss beachtet werden, wie empfindlich die Zwiebeln auf kalte Temperaturen reagieren. Viele Blumenzwiebeln können Sie auch auf offener Fläche, etwa im Garten, über den Winter in der Erde belassen. Zur Sicherheit decken Sie diese Bereiche dann mit einem Vlies ab, das die Pflanzen vor starken Temperaturschwankungen schützt. 

Sollten die jeweiligen Zwiebeln besonders empfindlich sein, entfernen Sie sie aus der Erde, reinigen sie sanft und lagern Sie dann an einem trockenen und gut belüfteten Ort. Zur nächsten Saison können Sie die Blumen dann wieder aussetzen und sich auf die nächste Blüte freuen. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 13: Haben Sie keine Angst vor Schnee

Viele Gärtner haben die Sorge, dass starker Schneefall Ihre Zwiebeln nachhaltig schädigt, aber diese Angst ist unbegründet. Es gibt zwar Pflanzenarten, deren Blumenzwiebeln dauerhaften Frost nicht gut vertragen, Schnee ist allerdings kein Problem. Im Gegenteil: Unter einer dichten Schneedecke erwärmt sich die Erde wieder und Wurzeln und Zwiebeln werden besser mit Wasser und Nährstoffen versorgt. Gerade Frühblüher, die bereits im Herbst gepflanzt wurden, profitieren so von Schneefällen und man muss keine Sorge haben, dass die Zwiebeln geschädigt werden. 

Einzig bei besonders empfindlichen Gewächsen empfiehlt sich eine rechtzeitige Lagerung an einem wärmeren Ort. Dies hat aber weniger mit dem gefallenen Schnee als mit der fehlenden Resistenz gegen Frost und starke Temperaturschwankungen zu tun. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 14: Vor- und Nachteile von einjährigen und mehrjährigen Blumenzwiebeln

Viele Pflanzen sind sogenannte mehrjährige Gewächse, die also nicht nur in einer Saison blühen. Allerdings betrifft dies vor allem Bäume oder Nutzpflanzen, wie etwa Obst- und Gemüsegewächse. Wenn Sie jedoch Blumenzwiebeln richtig pflanzen und das Ziel haben diese nicht in jedem Jahr neu zu setzen, dann müssen Sie unbedingt darauf achten, ob die jeweilige Blume mehrjährig ist. 

Beispiele für mehrjährige Blumen sind etwa Duft-Veilchen, Purpurglöckchen, Immergrün oder einigen Arten von Astern. Wie immer gilt, dass Sie darauf achten müssen, an welchem Standort diese Blumenzwiebeln aussetzen. Außerdem müssen einige der Blumen im Winter gelagert werden, da sie nicht resistent gegen Frost sind. Wenn Sie sich diese Arbeit auch sparen möchten, dann bevorzugen Sie mehrjährige, frostresistente Blumen. In der Regel werden diese einmalig im Herbst gesetzt und blühen dann jeweils im Frühjahr oder frühen Sommer. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Blumenzwiebeln pflanzen - WinterTipp 15: So schützen Sie Blumenzwiebeln vor Frost

Einigen Blumenzwiebeln macht Frost gar nichts aus. Hierzu gehören vor allem die Frühblüher, die im Herbst gesetzt werden können. Sollten Sie jedoch Blumen, die im Sommer blühen sollen, im Frühjahr gepflanzt haben, kann ihnen die Kälte schon zusetzen. Festzustellen ist jedoch zunächst, dass alle Zwiebeln einen kurzen Kältereiz benötigen, um überhaupt zu „merken“, dass sie in der nächsten Zeit blühen sollen. Sollte die Temperatur also nur für einige Tage unter 0 Grad Celsius liegen, stellt dies kein Problem dar. Hält die Periode mit Frost jedoch länger an, können Sie Ihr Beet mit einem Vlies schützen. Dies senkt zwar die Temperatur nicht wesentlich, dämpft aber die Wirkung von Temperaturschwankungen, die für die Blumenzwiebeln viel problematischer sind als reine Kälte. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 16: So vermeiden Sie Fehler beim Blumenzwiebeln Pflanzen

Gleich zu Beginn können Sie selbst darüber entscheiden, ob die Blumen richtig blühen oder nicht. Besonders wichtig ist zunächst die Wahl des richtigen Standortes. Möchten Sie Tulpen pflanzen, achten Sie auf einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Habe Sie nur einen Schattenplatz zur Verfügung und möchten trotzdem nicht auf eine wunderschöbe Blütenpracht verzichten, können Sie zum Beispiel zur japanischen Wunderblume greifen.

Aber auch die Verwendung der passenden Erde und das Umfeld entscheiden maßgeblich darüber, ob Sie schöne Blüten erhalten oder die Pflanze verkümmert. In Ihrem Garten sollten Sie nie Blumenzwiebeln pflanzen, die nur für den Balkon gedacht sind oder umgekehrt. Hier ist die Gefahr zu groß, dass die Blume sich in der Umgebung nicht wohl fühlt und nicht richtig wächst. 

Wenn Sie diese grundlegenden Dinge geklärt haben können Sie folgende Schritte befolgen: Heben Sie eine kleine Kuhle in der Erde aus und pflanzen Sie die Blumenzwiebel so tief, wie es auf der Verpackung angegeben ist oder wie Sie aus der Faustregel ableiten können. Bedecken Sie die Zwiebel nun locker mit Erde und gießen Sie die Erde ein wenig. Nutzen Sie keinesfalls zu viel Flüssigkeit, dies schadet der Entwicklung und kann im schlechtesten Fall dazu führe, dass die Blumenzwiebel in der Erde verfault. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp 17: So wählen Sie die richtigen Blumenkombinationen Beetbepflanzung in Form einer Sonnenuhr

Wenn man ein besonders farbenfrohes Blumenbeet anlegen möchte, ist die Kombination verschiedener Pflanzen natürlich sehr sinnvoll. Einige Blumen profitieren sogar von dieser Zusammenstellung, da sich die verschiedenen Ansprüche optimal ergänzen. So bieten sich zum Beispiel kleine Pflanzen neben Lilien an, da diese dafür sorgen, dass die Wurzeln Schatten erhalten. Allerdings sollten Sie immer darauf achten, dass die einzelnen Blumen ausreichend Platz zum Wachstum haben. Kombinieren Sie daher unterschiedlich hohe Pflanzen miteinander und achten Sie darauf, dass beim Setzen der Zwiebeln der richtige Abstand eingehalten wird. Informieren Sie sich also am besten im Vorfeld darüber, welche Blume am meisten Raum benötigt und orientieren Sie sich dann an diesem Wert. In der Regel finden Sie den Pflanzabstand auf der Verpackung.

 

Fazit

In diesen 17 Tipps zum Blumenzwiebeln pflanzen haben Sie nun alles Wichtige erfahren, was Sie wissen müssen, bevor Sie damit beginnen Blumenzwiebeln in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon zu pflanzen.

Sie wissen nun, wie Sie die passenden Blumenzwiebeln für die unterschiedlichsten Standorte auswählen und wie Sie diese im Garten oder in Kästen bzw. Kübeln einsetzen.

Ebenso können Sie die Blumenzwiebeln jetzt richtig lagern und pflegen und Sie wissen, wie man Blumenzwiebeln am besten vor Schnee und Frost schützt.

Teilen Sie uns gerne Ihre Erfahrungen zum Thema Blumenzwiebeln mit.
Wir wünschen Ihnen eine tolle Zeit inmitten von wunderschönen Blumen!

 

 

Infografik: Blumenzwiebeln pflanzen - Der ultimative Guide

Blumenzwiebeln pflanzen ist eigentlich eine einfache Angelegenheit. Trotzdem sollte man einige Grundlagen beachten, um optimale Pflanzergebnisse zu erzielen. In dieser Infografik haben wir Ihnen die wichtigen Informationen zuammen gefasst.

 

Zur größeren Ansicht bitte auf die Grafik klicken.

Infografik: Blumenzwiebeln pflanzen - Der ultimative Guide

 

Sie möchten diese Infografik auf Ihrer Website einbinden? Kein Problem! Nutzen Sie dazu einfach unseren Einbettungscode:

<a title="Blumenzwiebeln pflanzen: Der ultimative Guide" href="http://lemo-blumenzwiebeln.de/blog/blumenzwiebeln-pflanzen#infografik" target="_blank"><img src="http://lemo-blumenzwiebeln.de/media/wysiwyg/blumenzwiebeln-pflanzen-guide.jpg" alt="Blumenzwiebeln pflanzen: Der ultimative Guide[Infografik]" width="800px" /></a>

 

Beratung
Beratung: Sie haben Fragen bezüglich Blumenzwiebeln pflanzen, unseren Produkten oder benötigen Hilfe bei der Bestellung?
Dann kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar unter diesem Beitrag.