Versandkostenfrei ab 39,-

(innerhalb Deutschlands)

Jetzt vorbestellen und 10% Frühbucher-Rabatt sichern (Mindestbestellwert 35,- €)! Geben Sie einfach frühbucher10 bei Ihrer Bestellung ein. Jetzt entdecken!

Iris, die Edle in endloser Vielfalt

Ideen

Für manche Blumenfreunde steht sie der Rose in nichts nach. Viele erwarten ungeduldig die ersten Blüten der Frühlingsbotin.

Schon seit Jahrhunderten zollt man der schönen Iris Aufmerksamkeit. In Griechenland und Ägypten steht sie für Errungenschaften und Siege. Die Könige Frankreichs bezeugen ihre Macht symbolisch mit der Iris im Wappen. Die Faszination dieser Blume zeigt sich auch in der darstellenden Kunst. Als Bestandteil vieler Gemälde war sie vornehmlich im Jugendstil sehr beliebt.

Eine nuancenreiche Pflanze

Die dreiteiligen Blüten der Schwertlilie, so ihr Familienname (Iridaceae), erblüht in der Regel ab April bis spätestens Juli. Das Erscheinungsbild variiert dabei von grazil zu opulent, auf jeden Fall aber elegant. Ihren Namen verdankt die schöne Iris einer griechischen Göttin, die als die Personifikation des Regenbogens gilt. Das wundert niemand, denkt man an das gebotene Farbenspektrum, angefangen bei reinem Weiß, über Creme, durch alle Gelb- und Orangetöne bis gar zu Braun. Oder auch die verschiedenen Blau- und Lilatöne bis zu einem dunklen Violett, das einen an schwarzen Samt denken lässt. Und die Züchter geben keine Ruhe und versuchen sich an immer neuen Varianten dieser edlen Dame.

Schicke Arrangements mit Iris – auch auf wenig Raum

In einem kleinen Garten ein Beet voller imposanter Iris wirkt aufdringlich. Schöner wird das Bild mit der Mischung verschiedener Arten. Davon gibt es allerdings mindestens 250 mit entsprechend vielen verschiedenen Sorten. Das wird nicht einfach! Allen gleich aber ist der Anspruch an einen sonnigen Platz mit durchlässigem, nährstoffhaltigem Boden. Ideale Nachbarn sind deshalb alte Rosensorten und die füllige Pfingstrose. So ergeben sich schier endlose Kombinationen in Größe und Farbe für ein Stillleben im Blumenbeet. Genauso eignen sich Margeriten und Taglilien für ein schönes Miteinander. Zwei oder drei unterschiedliche Irispflanzen unterstreichen dabei die Harmonie. Kontrast geht auch: die blaue Iris und der rote Klatschmohn – was für ein Paar!

Ein Meer aus königlichen Blumen

Im Baumarkt gibt es Gartendeko en masse. Viel schöner ist eine volle, blühende Rabatte! Eine Sitzecke umringt von blauen Iris, kombiniert mit Clematis, Funkien und Glockenblumen – sie machen den Garten beim Sonntagskaffee zum Kurpark. Puristen können sich auch allein nur mit Iris aus einer Farbfamilie verschiedener Sorten eine Gartenecke auffüllen. Es gibt unzählige Kombinationen. Lassen Sie fünf grade sein und setzten Sie einen prominenten Fingerhut im gleichen Farbton mit dazu. Ein besonders volles Bild schaffen polsterbildende Pflanze zu Füßen der Iris oder ein Passepartout aus Blattschmuckpflanzen. Es gibt auch hübsche Winzlinge wie die Zwerg-Iris – die reiht sich wunderbar in einen Steingarten. Die schöne Iris findet in jeden Garten einen Platz für sich.

Aktuelle Angebote

Saisonal für Sie abgestimmt, schnüren wir tolle Angebote aus unseren aktuellen Bestsellern. Unser vielfältiges Sortiment läd zum Stöbern ein – suchen Sie sich Ihre schönsten Lieblinge aus.