Versandkostenfrei ab 39,-

(innerhalb Deutschlands)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und 5€ Rabatt auf die nächste Bestellung sichern. Jetzt anmelden!

Jetzt vorbestellen und 10% Frühbucher-Rabatt sichern (Mindestbestellwert 35,- €)! Geben Sie einfach frühbucher10 bei Ihrer Bestellung ein. Jetzt entdecken!

Kaiserkronen pflanzen: Hoheiten im Garten

Ideen

Die beeindruckende Blüte der Kaiserkrone verhalf der Pflanze zu ihrem imperialen Namen. Vielleicht waren es aber auch die gehobenen Ansprüche ihrer Majestät. Wird diesen jedoch genüge getan, bedankt sich die Blume mit voller Pracht.

Es heißt, dass die Kaiserkrone ihr Haupt nicht demütig vor ihrem Schöpfer geneigt hätte und deshalb mit einem unangenehmen Geruch bedacht wurde. Ihr strenger Duft steht in keinem Verhältnis zu ihrer Schönheit.

Der Hochadel im Garten

Sie wünschen sich eine echte Attraktion für ihren Frühlingsgarten? Dann sollten Sie die erhabenen Kaiserkronen pflanzen. Wirkt der Blütenkranz allein schon prachtvoll, setzt der Blätterschopf darüber noch einen extra Akzent. Dazu kommt eine stattliche Pflanzenhöhe von bis zu 100 cm. So lässt sich Eindruck machen. Bekommt die Pflanze den gewünschten sonnigen Standort, zeigt sie sich in ihrer ganzen Pracht. Bei aller Schönheit gibt es, wie so oft, doch einen kleinen Makel. So schön und majestätisch die Kaiserkrone blüht, so unangenehm ist der Duft, der von ihr ausgeht. Mit einem strategisch günstigen Standort lässt sich dieses Problem allerdings auch umgehen. Für manchen Gärtner jedoch gehört der Geruch zum Gesamtbild der Pflanze einfach dazu.

Schweren Boden mit Sand aufmischen

Wenn die Kaiserkrone im Garten richtig gut gedeihen soll, muss der Boden nährstoffreich, wasserdurchlässig und locker sein. Einem schweren Lehmboden wird deshalb Sand unter-gemischt. Auch das Pflanzloch kann man mit einem Sandbett versehen. Dafür gräbt man mindestens 30 cm tief in die Erde. Wichtig ist, dass der Wurzelballen der Kaiserkrone gänzlich von Erde bedeckt ist. Die Pflanzzeit spielt bei Containerware keine Rolle: Hauptsache, es herrscht noch kein Frost. Die Blumenzwiebeln sollten jedoch von August bis Oktober in den Erdboden. Diese hoheitliche Pflanze macht sich als Solitär genauso gut wie in einer Gruppe von 5 bis 8 Pflanzen. Zu mehreren machen sie natürlich noch mehr Eindruck.

Kaiserkronen – allein oder als Ensemble im Beet

Das Liliengewächs entfaltet sich prächtig in der Sonne, akzeptiert aber auch den Halbschatten. Bevor Sie beginnen, Pflanzlöcher für die Kaiserkrone zu graben, sollten Sie sich über den Gesamteindruck im Blumenbeet Gedanken machen. Steht die Pflanze eindrucksvoll im Mittelpunkt oder thront sie im Hintergrund? Werden mehrere Kaiserkronen gepflanzt, ist ein Pflanzabstand von ca. 35 cm angemessen. Für einen opulenten Blumentuff darf der Abstand geringer sein. Ist die Blumenzwiebel oder die Pflanze gesetzt, wird mit einem Gemisch aus Erde und Sand abgedeckt und dieses festgedrückt sowie angegossen. Wenn sich das erste Grün im Frühling 10 bis 20 cm über der Erde sehen lässt, ist es Zeit für eine erste Düngung. Ab April erblühen die Zwiebelblumen in kräftigen Gelb-, Orange- und Rottönen. Die winterharten Kaiserkronen können in der Ruhezeit im Boden bleiben.

Aktuelle Angebote

Saisonal für Sie abgestimmt, schnüren wir tolle Angebote aus unseren aktuellen Bestsellern. Unser vielfältiges Sortiment läd zum Stöbern ein – suchen Sie sich Ihre schönsten Lieblinge aus.