Versandkostenfrei ab 39,-

(innerhalb Deutschlands)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und 5€ Rabatt auf die nächste Bestellung sichern. Jetzt anmelden!

Jetzt vorbestellen und 10% Frühbucher-Rabatt sichern (Mindestbestellwert 35,- €)! Geben Sie einfach frühbucher10 bei Ihrer Bestellung ein. Jetzt entdecken!

Das richtige Blumenbeet im Garten – so gelingt das Anlegen

Pflanztipps

Wenn man beim Blumenbeet im Garten von den Lichtverhältnissen bis zum geschickten Arrangieren alles bedenkt, hat man viele Monate lang eine Menge Freude.

Ein Blumenbeet möchte wohl überlegt sein. Planung ist beim heimischen Garten schließlich wichtig, wenn man Wert auf Stil legt. Für das Anlegen des Blumenbeets erhält man reichliche Belohnung!

Lichtverhältnisse für das Blumenbeet im Garten

Was gehört für den Hobbygärtner unbedingt dazu? Natürlich ein Blumenbeet im Garten! Nur Rasen ist langweilig, und Gemüse allein macht auch keine Freude. Eine bunte Pracht muss her, damit der Flor das Herz erfreut. In ihrem Lebensraum müssen die sonnenhungrigen Pflanzen und die Schattenkinder ihr Recht bekommen. Viele Pflanzen sind auch Liebhaber des Halbschattens. Hat man die Lichtverhältnisse für das Blumenbeet im Garten geklärt, muss man noch die Blühzeiten bedenken. Dem cleveren Gärtner lachen vom Frühjahr bis zum späten Herbst ansprechende Blüten entgegen.

Blumen für Sonne und Schatten

Im sonnigen Blumenbeet im Garten passen Rosen prima zu Ballonblumen, wenn man den Landhausstil bedient, und zu Lavendel, wenn’s romantisch werden soll. Elegante Sorten zeigen sich gern im Zusammenspiel mit Gladiolen. Im schattigen Blumenbeet im Garten wohnen die ausdrucksstarken Hortensien, die sich glänzend mit dem Silberblatt vertragen. Etwas später im Jahr prahlen die Herbstanemonen mit ihren unschlagbaren Farben. Prachtspieren und der urtümliche Fingerhut machen es sich im Halbschatten bequem. Sobald im Beet Lücken auftreten, pflanzt man kleine Inseln mit aktuellen Blühern, Bodendeckern oder Gräsern hinein.

Blumenbeet im Garten gut arrangieren

Das Blumenbeet im Garten braucht zwei oder drei Pflanzen als optischen Mittelpunkt. Am besten sucht man sie zuerst aus und wählt dann die passenden Ergänzungen. Für den Naturgarten ist Rittersporn eine gute Idee, für den Bauerngarten bietet sich die Pfingstrose an. Wer’s extravagant mag, greift zur Silberdistel. Feurige Töne kommen mit dem Klatschmohn ins Blumenbeet im Garten. Eine andere Methode empfiehlt, das Beet stufenförmig anzulegen. Man teilt es in große, mittlere und kleine Pflanzen auf. Das ist geschickt, wenn es an einen Zaun grenzt.

Wenn man beim Blumenbeet im Garten von den Lichtverhältnissen bis zum geschickten Arrangieren alles bedenkt, hat man viele Monate lang eine Menge Freude.

Ein Blumenbeet möchte wohl überlegt sein. Planung ist beim heimischen Garten schließlich wichtig, wenn man Wert auf Stil legt. Für das Anlegen des Blumenbeets erhält man reichliche Belohnung!

Lichtverhältnisse für das Blumenbeet im Garten

Was gehört für den Hobbygärtner unbedingt dazu? Natürlich ein Blumenbeet im Garten! Nur Rasen ist langweilig, und Gemüse allein macht auch keine Freude. Eine bunte Pracht muss her, damit der Flor das Herz erfreut. In ihrem Lebensraum müssen die sonnenhungrigen Pflanzen und die Schattenkinder ihr Recht bekommen. Viele Pflanzen sind auch Liebhaber des Halbschattens. Hat man die Lichtverhältnisse für das Blumenbeet im Garten geklärt, muss man noch die Blühzeiten bedenken. Dem cleveren Gärtner lachen vom Frühjahr bis zum späten Herbst ansprechende Blüten entgegen.

Blumen für Sonne und Schatten

Im sonnigen Blumenbeet im Garten passen Rosen prima zu Ballonblumen, wenn man den Landhausstil bedient, und zu Lavendel, wenn’s romantisch werden soll. Elegante Sorten zeigen sich gern im Zusammenspiel mit Gladiolen. Im schattigen Blumenbeet im Garten wohnen die ausdrucksstarken Hortensien, die sich glänzend mit dem Silberblatt vertragen. Etwas später im Jahr prahlen die Herbstanemonen mit ihren unschlagbaren Farben. Prachtspieren und der urtümliche Fingerhut machen es sich im Halbschatten bequem. Sobald im Beet Lücken auftreten, pflanzt man kleine Inseln mit aktuellen Blühern, Bodendeckern oder Gräsern hinein.

Blumenbeet im Garten gut arrangieren

Das Blumenbeet im Garten braucht zwei oder drei Pflanzen als optischen Mittelpunkt. Am besten sucht man sie zuerst aus und wählt dann die passenden Ergänzungen. Für den Naturgarten ist Rittersporn eine gute Idee, für den Bauerngarten bietet sich die Pfingstrose an. Wer’s extravagant mag, greift zur Silberdistel. Feurige Töne kommen mit dem Klatschmohn ins Blumenbeet im Garten. Eine andere Methode empfiehlt, das Beet stufenförmig anzulegen. Man teilt es in große, mittlere und kleine Pflanzen auf. Das ist geschickt, wenn es an einen Zaun grenzt.

Aktuelle Angebote

Saisonal für Sie abgestimmt, schnüren wir tolle Angebote aus unseren aktuellen Bestsellern. Unser vielfältiges Sortiment läd zum Stöbern ein – suchen Sie sich Ihre schönsten Lieblinge aus.